Neuer Vorstand des Bezirksverbands München – Oberbayern (von links): Ulf J. Froitzheim, Annette Kolb, Marlo Thompson, Julika Sandt und Harald Stocker
Foto: Maria Goblirsch

Bezirksverband Oberbayern-München

München – Oberbayern und Onliner wählen neue Vorstände

BJV-Kollegen vertrauen auf neue und bewährte Kräfte

München, 11.05.2017

Mit rund 4400 Mitgliedern ist der BJV-Bezirksverband München – Oberbayern das größte regionale journalistische Netzwerk in Bayern. Entsprechend lang war die Liste der Veranstaltungen zu aktuellen Themen, die die Vorsitzende Marlo Thompson in ihrem Rechenschaftsbericht in Erinnerung rief. Der Rückblick auf ein Veranstaltungsjahr, das vom Tag der Pressefreiheit über einen Recherche-Workshop mit SZ-Redakteur Klaus Ott bis zur neuen Reihe „Das Streitgespräch“ reichte. Mehr über die Aktivitäten in München – Oberbayern finden Sie im Geschäftsbericht.

Thompson danke ihren Stellvertretern für das gute Teamwork und ihr Engagement. Viel Arbeit wartet auf den neuen Vorstand, der bei der Mitgliederversammlung am Mittwoch im Münchner PresseClub gewählt wurde. Das Quintett für München und Oberbayern setzt sich aus bewährten und neuen Kräften zusammen.

Als Vorsitzende wurde Marlo Thompson einstimmig wiedergewählt. Auch Julika Sandt und Harald Stocker werden als Stellvertreter die Geschicke im Bezirksverband München – Oberbayern für zwei weitere Jahre mitbestimmen. Neu im Vorstands-Team sind Ulf J. Froitzheim, der sich bereits als Beisitzer im Landesvorstand und als BJV/DJV-Vertreter im Vorstand der VG Wort engagiert. 

Ihr erstes Ehrenamt im BJV übernimmt mit der Stellvertretung im Bezirksverbands-Vorstand Annette Kolb. Die freie Fernsehjournalistin arbeitet beim Bayerischen Rundfunk und widmet sich dort überwiegend den Themen Hochschule und Kultur.

Neue Kollegin im Onliner-Vorstand
Auf einige Veranstaltungen und Aktivitäten konnte auch die Fachgruppe Online verweisen. Der Vorsitzende Thomas Mrazek erwähnte unter anderem einen dreistündigen „Blick über den Tellerrand“: Die Journalisten seiner Fachgruppe ließen sich dabei von Werbeprofis der Münchner Digitalagentur Possible zeigen, wie man in diesem Metier mit Social Media umgeht – dies sei sehr lehrreich gewesen.

Lehrreich wäre auch die Experten über den Roboterjournalismus wenige Tage vor den US-Wahlen gemeinsam mit den Kommunikationswissenschaftler der Uni München gewesen. Berichte zu diesen und weiteren Themen finden Sie im Geschäftsbericht der Fachgruppe Online.

Thomas Mrazek, der die Fachgruppe bereits seit 2005 leitet, wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt, als Stellvertreterin fungiert weiter Anja Gild, neu als Stellvertreterin ist die Münchner Dozentin und Onlinejournalistin Angelika Knop. Geplant sind in Zukunft ein „Offline-Stammtisch“, den ein Kollege wünschte, sowie eine AMA-Runde (AMA steht für ask me all) mit dem erfolgreichen Betreiber eines Fußballportals.

Mrazek wies die Kollegen auch auf den Termin von Besser Online 2017 hin, am Samstag, 24. September 2017, treffen sich Deutschlands Onliner im Kölner Komed; BJV-Kollegen erhalten wieder einen Reisekostenzuschuss.

Vor den gemeinsam im PresseClub München abgehaltenen Mitgliederversammlung referierte die Münchner Wirtschaftspsychologin Sarah Diefenbach über das „Raus aus dem digitalen Hamsterrad“.

Maria Goblirsch

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.