DJV Logo

Bayerns Pressefoto des Jahres: Asylbewerber 
Foto: David-Wolfgang Ebener

Pressefoto Bayern 2014

Ruhepole in der Sturmflut der Bilder

Landtagspräsidentin Barbara Stamm überreichte Siegerpreise

München, 25.11.2014

Dass in unserer hektischen Zeit gerade „ruhige“ Bilder besonders anrühren können, belegt das Werk des Siegers des Wettbewerbs Pressefoto Bayern 2014. Bei der Siegerehrung im Bayerischen Landtag wies Parlamentspräsidentin Barbara Stamm auf die tägliche „Sturmflut“ von Fotos hin und der Vorsitzende des Bayerischen Journalisten-Verbandes Michael Busch verwies auf die wichtige Aufgabe der Entschleunigung, die die Pressefotografen neben der Dokumentationspflicht auch hervorragend erfüllten.

Tragik der Flüchtlinge
Das Pressefoto des Jahres „Asylbewerber“ zeigt einen Flüchtling in Zirndorf, der zentralen Erstaufnahmeeinrichtung. Der Mann liegt auf einem Hochbett, sichtlich erschöpft, die Hand bedeckt die Augen. „Das Bild ist für uns Verpflichtung“, versprach Barbara Stamm, Schirmherrin von Pressefoto Bayern, und erinnerte an die vielen Menschen, die sich aus den Konfliktgebieten der Erde zu uns retteten und Hilfe brauchten. Ein Stimmungsbild, das auf stille Weise die Tragik der Situation aufzeige, so die Jury.

Momente für die Ewigkeit
Die Bildjournalisten stellten durch ihre Bilder sicher, dass solche Dramen nicht rasch vergessen würden, sondern die Möglichkeit schaffen, sich bewusst Zeit zu nehmen, das ganze Ausmaß solcher Tragödien zu erfassen, betonte Michael Busch. Nur fünf Sekunden hätten die Fotografen insgesamt zur Aufnahme aller prämierten Bilder benötigt. Aber selbst dies genüge, um Momente für die Ewigkeit einzufrieren. Die Fotografen seien die Hüter der Zeit, eine Welt ohne sie wäre härter und ärmer, betonte Busch.

Dennoch werde der Wert dieses Hand-Werks nicht anerkannt, kritisierte der BJV-Vorsitzende. Viele Verlage nutzten lieber Fotos von Lesern, von Pressestellen, von Laien – Hauptsache umsonst.

Auch Landtagspräsidentin Stamm missbilligte, dass etwa der Stern heuer seinen letzten angestellten Bildjournalisten entlassen habe. Vor 175 Jahren sei die Fotografie erfunden worden. Aber heute, angesichts der gigantischen Zahl von Bildern, die den Markt überfluteten, gehe der Sinn für Qualität verloren und die Erkenntnis, dass Pressefotografen mit Fotos ihren Lebensunterhalt verdienen müssten.

Öffentliche Diskussion
Sie griff die Mahnung von Michel Busch auf, dass eine gesellschaftliche Diskussion über die Schnelligkeit der Verbreitung von Nachrichten und Fotos notwendig sei und sprach sich für eine öffentliche Expertendiskussion aus.

Seit 15 Jahren wird der Wettbewerb vom Bayerischen Journalisten-Verband ausgerichtet. Eine neunköpfige Jury unter Leitung von Hans-Eberhard Hess kürt die Sieger.

Auch heuer nahmen an der Siegerehrung 40 Studentinnen und Studenten der Fakultät für Gestaltung und Fotografie der Hochschule Würzburg-Schweinfurt teil. Begonnen hatte der Wettbewerb auf Bezirksebene in Unterfranken, wo die Sieger beim Wettbewerb Pressefoto Unterfranken 2014 heuer bereits prämiert wurden. Inzwischen gibt es auch in anderen Landesverbänden des Deutschen Journalisten-Verbandes Fotowettbewerbe.

Auf Landesebene hat Barbara Stamm von Beginn an die Schirmherrschaft übernommen. Michael Busch dankte der Politikerin und überreichte ihr anlässlich ihres 70. Geburtstags Ende Oktober, ein Porträt, eine Kollage aus lauter Siegerbildern.

Die prämierten Arbeiten und weitere mehr als 70 Exponate sind noch bis 12. Dezember im Kreuzgang des Maximilianeums zu sehen (Montag bis Donnerstag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Freitag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, der Eintritt ist frei). Dann gehen sie auf Tour durch den Freistaat. Auf die aktuellen Ausstellungstermine weisen wir regelmäßig hin.

Michael Anger 

Weitere Informationen

Alle ausgezeichneten Bilder und unsere ausführliche Pressemitteilung (u.a. mit Jury-Meinungen) finden Sie auf dieser Seite: "Die Verlassenheit des Asylbewerbers in Zirndorf", dort können Sie die Bilder für redaktionelle Zwecke runterladen. Außerdem können Sie den Katalog zu Pressefoto Bayern 2014 und Pressefoto Unterfranken 2014 in einer blätterbaren Version und in einer PDF-Version anschauen bzw. runterladen. Zu Pressefoto Bayern ist wieder ein Kalender erschienen: Der Pressefoto-Kalender 2015.

Pressespiegel (Auswahl)

tm

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.