DJV Logo

151002_freitag_freising.jpg

Innenhof des Bildungszentrums Kardinal-Döpfner-Haus in Freising
Bewährter Veranstaltungsort für den FREItag: Das Kardinal-Döpfner-Haus in Freising
Foto: 
Maria Goblirsch

FG Freie Journalisten | Bildungszentrum Kardinal-Döpfner-Haus, Freising

FREItag 2017 am 20. Oktober 2017 in Freising – Jetzt anmelden!

Fit für die Zukunft: Besser recherchieren, verhandeln, publizieren

Zeit:
Freitag, 20. Oktober 2017 -
09:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort:

Bildungszentrum Kardinal-Döpfner-Haus, Freising (Anfahrtsbeschreibung)

Am Freitag, 20. Oktober 2017, gibt es beim FREItag 2017 der Fachgruppe Freie wieder einen ganzen Tag mit Workshops für den Berufsalltag und Netzwerken für freie Journalisten. Unser Motto lautet heuer: Fit für die Zukunft: Besser recherchieren, verhandeln, publizieren.

Der FREItag 2017 findet an einem bewährten Ort statt: Im Bildungszentrum Kardinal-Döpfner-Haus in Freising (dort veranstalteten wir bereits die FREItage 2012 und 2015; hier findet Ihr eine Anfahrtsbeschreibung). Und natürlich freuen wir uns wenn Ihr vor, während und nach dem FREItag fleißig darüber schreibt, Bilder oder Videos macht und natürlich auch twittert – der Hashtag lautet #freitag2017. Noch nie bei einem BJV-FREItag gewesen? Hier findet Ihr Berichte zu den FREItagen 2016, 2015, 2014 und 2013 – es lohnt sich!

Der Vorstand der Fachgruppe Freie freut sich über Eure Teilnahme.

Programm
Die Tagung beginnt am Freitag, 20. Oktober, um 9:30 Uhr mit der Anmeldung, Kaffee und einem kleinen Snack, um 10:00 Uhr erfolgt die Begrüßung, die Workshops beginnen um 10:15 Uhr und enden gegen 17:15 Uhr.

Ab 9:30 Uhr: Anmeldung
10:00 Uhr: Begrüßung
10:15 Uhr bis 13:00 Uhr: Workshop-Programm
13:00 Uhr bis 13:45 Uhr: Mittagessen
15:15 Uhr bis 15:45 Uhr: Kaffeepause und Wahl des Vorstands der Fachgruppe Freie
16:00 Uhr bis 17:15 Uhr: Fortsetzung des Workshop-Programms

Netzwerk-Treffen
Ab 17:30 Uhr im Weißbräu Huber, General-von-Nagel-Straße 5, 85354 Freising

Jetzt anmelden!
Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro für BJV-Mitglieder, 100 Euro für Nicht-Mitglieder. Darin enthalten ist die Verköstigung während der Tagung (Getränke außer Tee und Kaffee sind selbst zu zahlen). In der Broschüre zum FREItag 2017 findet Ihr das Anmeldeformular (PDF, 187 kb), Anmeldeschluss ist am Montag, 9. Oktober 2017.

Hier findet Ihr die einzelnen Angebote:

Workshop 1: Social-Media-Strategien für Journalisten
mit Michael Praetorius
10:15 Uhr bis 11.30 Uhr und 11.45 Uhr bis 13.00 Uhr

Inhalte:
Digitale Plattformen haben drei wesentliche Bereiche des Journalismus verändert: das Nutzerverhalten, die daraus resultierenden Erzählweisen in sozialen Netzwerken und die Monetarisierung von Medienangeboten. Jeder kann heute reichweitenstark publizieren. Journalisten können ihren Arbeitgebern auf Augenhöhe begegnen und digitale Plattformen selbst oft effizienter nutzen als im Kontext eines Verlags oder Medienhauses. Aber auch Personen und Gruppen mit unterschiedlichsten wirtschaftlichen oder politischen Interessen konkurrieren nun mit Journalisten um Aufmerksamkeit. Das Spiel gewinnt, wer die Bedürfnisse der Nutzer kennt, seine Inhalte auf die Erzählweisen auf digitalen Plattformen optimiert und die bestehenden digitalen Erlösmodelle kennt und verwendet, sowie neue testet.

Referent:
Michael Praetorius, geboren 1978 in München, ist Publizist, Berater und Unternehmer. In der Digitalagentur AKOM360, die zur Publicis Media gehört, entwickelt Praetorius Content-Formate für Social-Media-Plattformen und digitale Marketing-Konzepte. Zudem ist er Gesellschafter des Content-Management-System Herstellers NOEO.
An der Bayerischen Akademie für Werbung war er bis 2016 Fachbeirat für Digital Media Management und Lehrgangsleiter für Digitalmarketing. Der TV- und Hörfunkjournalist leitete bei Antenne Bayern die Online- und New-Business-Abteilung, war CvD und Nachrichtensprecher. Michael Praetorius publiziert und moderiert mehrere YouTube-Formate.
Kontakt: Website, Twitter, Instagram, YouTube, Facebook, Xing, LinkedIn

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 2: Twitter als Recherche-Tool
mit Bente Matthes
10:15 Uhr bis 11.30 Uhr und 11.45 Uhr bis 13.00 Uhr

Inhalte:
Private und öffentliche Personen sowie Unternehmen teilen ihre Inhalte auf Twitter. Ob gesellschaftspolitische Themen, aktuelles Zeitgeschehen, Lifestyle-Trends, Promi-Meldungen, Erlebnisse im Alltag oder in Krisengebieten – im Sekundentakt erreichen Informationen aus aller Welt ihre Zielgruppe – in Echtzeit. Twitter eignet sich, um Trends zu beobachten, Umfragen zu starten, Augenzeugen zu finden und Themen zu recherchieren. Ob lokal oder global – Twitter ist aus der journalistischen Arbeit nicht mehr wegzudenken. Die Flut an Nachrichten macht es allerdings schwer, den Überblick zu behalten, Wichtiges zu filtern und Quellen zu verifizieren. Bente Matthes erklärt, wie Twitter für Recherche und Themenfindung genutzt und als regelmäßiges Tool vorteilhaft in den beruflichen Alltag integriert werden kann.

Referentin:
Bente Matthes erste Stationen waren die Hörfunk- und Fernsehredaktionen des WDR („ARD Morgenmagazin“, „Menschen hautnah“, „EinsLive“). Zudem war sie für diverse Radio-, Print- und Online-Medien von Burda und ProSieben aktiv. Als ehemalige Chefredakteurin des Online-Magazins edelight arbeitet sie heute freiberuflich als Lifestyle-Journalistin. In ihrer Media Company THE OTHER STAGE veröffentlicht sie Lifestyle- und Business-Formate für eine digital-affine Zielgruppe. Sie ist als Coach und Dozentin für Online-Journalismus, Content Creation und Social Media unterwegs, berät Unternehmen, gibt Digital Trainings und hält Vorträge an Akademien und beim Bildungs- und Sozialwerk des BJV (BSW).
Kontakt: Website, Twitter, Facebook, Xing, YouTube, Google+, Instagram, Tumblr, Pinterest, Vimeo

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 3: Weil ich es wert bin! Besser verhandeln – Mehr verdienen
mit Christiane Krinner
10:15 Uhr bis 11:30 Uhr und 11:45 Uhr bis 13:00 Uhr

Inhalte:
„Ich muss einfach lernen, besser zu verhandeln!“ Eine wichtige Erkenntnis, denn Verhandlungsgeschick ist weder genetisch bedingt noch gottgegeben. Jede(r) kann es lernen. Der Workshop ist ein Einstieg in diesen Entwicklungsprozess. Die Grundlagen für erfolgreiche Verhandlungen werden besprochen, es geht aber auch um „böse Fallen“, also die Manipulationen, die in fast jeder Verhandlungssituation auftreten. Welche Strategien sind hilfreich, wie komme ich zu einem erfolgreichen Gesprächsabschluss? Und vor allem: Wie schaffe ich es, auf der Sachebene zu bleiben und Gegenargumente nicht persönlich zu nehmen? In kleinen Übungen werden „best-practice“-Modelle vorgestellt. „Wer fragt, führt!“ Dieser Grundsatz wird trainiert.

Referentin:
Christiane Krinner hat zunächst in Unternehmen als Führungskraft gearbeitet. Seit 25 Jahren ist sie selbstständige PR-Beraterin; Verhandlungstechniken kennt sie von beiden Seiten des Schreibtisches. Außerdem arbeitet sie als zertifizierter Coach und als Trainerin. Sie war Dozentin an renommierten Institutionen wie der Ludwig-Maximilians-Universität, der IHK, der Akademie Handel und der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing. Bei ihren Coaching-Aufträgen liegt einer ihrer Schwerpunkte im Verhandlungstraining für Frauen. Aber natürlich profitieren auch Männer von ihrer Expertise. Christiane Krinner engagiert sich im BJV als Vorsitzende der Fachgruppe Chancengleichheit.
Kontakt: Website, Xing, Facebook

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 4: Die Zukunft ist lokal: Idee, Gründung, Management und Vermarktung eines Regionalblogs
mit Johannes Michel
10:15 Uhr bis 11:30 Uhr und 11:45 Uhr bis 13:00 Uhr

Inhalte:
Politik, Wirtschaft, Sport, Unterhaltung – Nachrichten aus der großen weiten Welt gibt es nahezu überall, ob gedruckt, online oder per App. Und die Konkurrenz ist groß. Ganz anders sieht es heute oft im Lokalen aus. Vor Ort herrscht nach der Schließung von Redaktionen häufig ein Medienmonopol oder wenige Wettbewerber beherrschen den Markt. Dabei interessiert viele Menschen, was bei ihnen vor der Haustüre passiert. Wie sich lokale Nachrichten online präsentieren lassen und wie ein Journalist damit auch Geld verdienen kann, zeigt Johannes Michel in seinem Workshop. Er gründete 2011 die Onlinezeitung NachrichtenamOrt.de im Landkreis Bamberg. Seine Erfahrung zeigt: Meistens scheitern gute Ideen nicht unbedingt an den fehlenden guten Inhalten, sondern an der Vermarktung.

Referent:
Johannes Michel (Jahrgang 1981) studierte Diplom-Germanistik (Schwerpunkt Literaturvermittlung) und Politikwissenschaft in Bamberg. 2008 machte er sich selbstständig und arbeitet seitdem sowohl im Lokal- als auch im Technikjournalismus. 2011 gründete er die Onlinezeitung NachrichtenamOrt.de, die Lokalnachrichten aus dem Landkreis Bamberg als Schwerpunkt hat. Seit 2015 schreibt er als „Technik-Michel“ eine wöchentliche Kolumne für die Zeitungen der Mediengruppe Oberfranken.
Kontakt: Website, Twitter, Facebook, Xing

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 5: Mit Webinaren Geld verdienen
mit David Röthler
14:00 Uhr bis 15:15 Uhr und 16:00 Uhr bis 17:15 Uhr

Inhalte:
Webinare verbinden alle Teilnehmenden ortsunabhängig vom Desktop oder Smartphone per Web-Videokonferenz. Webinare lassen sich für vielfältige Kommunikationsaufgaben wie Online-Podiumsdiskussionen, Online-Videointerviews, Videochats mit Leserinnen und Lesern oder Coaching einsetzen. Wesentliche Aspekte von Webinaren sind Multimedialität, Authentizität und Interaktivität. Ziele sind u.a. Audience Engagement und Publikumsbindung. Die Verdienstmöglichkeiten für freie JournalistInnen sind mannigfaltig:

  • Gestaltung und Vermarktung eigener Bildungs-, Coaching bzw. Kommunikationsangebote
  • Angebote in Kooperation mit etablierten Veranstaltern bzw. Medienunternehmen
  • Inhaltliche bzw. technische Moderation von Webmeetings
  • Methodische Unterstützung bei internen sowie externen Online-Veranstaltungen
  • Entwicklung und Umsetzung innovativer journalistischer Angebote

Der Workshop soll einen Überblick über Einsatz- und Verdienstmöglichkeiten von Webinaren sowie Tipps für den Start geben.

Referent:
David Röthler ist selbständiger Berater, Trainer in der Journalistenaus- und -weiterbildung, sowie Universitätslektor. Seit über einem Jahrzehnt beschäftigt er sich mit Webinaren in unterschiedlichen Zusammenhängen.
Kontakt: Website, Social Media

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 6: Vom Beitrag zum Buch – Mehrfachverwertung durch Selfpublishing
mit Michael Hirschler
14:00 Uhr bis 15:15 Uhr und 16:00 Uhr bis 17:15 Uhr

Inhalte:
Warum immer nur Beiträge durch andere veröffentlichen lassen oder kostenlos im Netz per Blog oder Facebook verschenken? Mit der Produktion von E-Books oder sogar gedruckten Büchern lassen sich sowohl „alte“ als auch brandneue Geschichten zu Geld machen. Wie das praktisch geht und worauf in Sachen Marketing, Recht und Steuern zu achten ist, behandelt unser Workshop. Wir stellen dabei das Angebot vonjournalisten.de vor, allerdings sind die Workshop-Kenntnisse auch für andere Selbstverlagsplattformen brauchbar. Die Teilnehmer können während des Workshops ihr eigenes E-Book produzieren und in den Shop stellen, zur Probe oder sogar ernsthaft.

Referent:
Michael Hirschler ist von der Ausbildung her Jurist und für die DJV-Referate Freie Journalisten und Bildjournalisten tätig. Für DJV-Mitglieder hat er mit einem großen niederländischen Anbieter den Selbstverlagsdienst vonjournalisten.de entwickelt, ein vom DJV zwar rechtlich völlig unabhängiges Angebot dieser Firma, das allerdings zahlreiche Vorschläge des DJV realisiert hat. Hirschler ist Autor von DJV-Ratgebern wie „Spring! DJV-Handbuch für Freie“, diverser E-Books beim DJV, z.B. „Tipps für Onlinejournalisten“, „Neue Tipps für Freie“ und andere, siehe vonjournalisten.de/freie, ständiger Autor auf djv.de/freie und djv.de/bild.
Kontakt: Website, Twitter

Zurück zur Programmübersicht

Workshop 7:
Apps und Tools für den Berufsalltag – digitale Helfer fürs journalistische Arbeiten
mit Christina Quast
14:00 Uhr bis 15:15 Uhr und 16:00 Uhr bis 17:15 Uhr

Inhalte:
Themen entdecken und umsetzen – das ist wichtig für freie Journalisten, um erfolgreich zu sein. Und es gibt viele praktische Online-Tools, die bei der Arbeit für Redaktionen unterstützen. Die interessantesten digitalen Helfer zeigt Christina Quast, die für www.journalisten-tools.de bloggt. Im Workshop geht es um nützliche Tipps und Tools für die Recherche und das Bildmaterial in sozialen Netzwerken – die auch selbst ausprobiert werden.

Referentin:
Christina Quast ist seit 2008 freie Journalistin, u.a. für dpa, WDR und Ruhr Nachrichten tätig. Über digitale Tools und Themen schreibt sie für das Blog Journalisten-Tools, das Magazin drehscheibe und das Grimme-Institut. Zusätzlich gibt sie verschiedene Social-Media-Seminare für Journalisten. Als „Hashtaghüterin“ ist sie auch für die digitale Live-Kommunikation bei Veranstaltungen zu Medien und Kultur verantwortlich.
Kontakt: Website, Social Media

Zurück zur Programmübersicht

Individuelle Rechtsberatung
14.00 Uhr bis 17:00 Uhr

Inhalte:
Ob Honorarstreit, dubioser Vertrag oder Urheberrechtsverletzung: Stefan Marx berät FREItags-Teilnehmer individuell. Eine Terminliste liegt an der Anmeldung aus, Interessenten können sich hier im Laufe des Tages für zehnminütige Beratungsgespräche eintragen.

Referent:
Stefan Marx ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in München und als Justiziar für den BJV tätig.

Zurück zur Programmübersicht

Jetzt anmelden!
Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro für BJV-Mitglieder, 100 Euro für Nicht-Mitglieder. Darin enthalten ist die Verköstigung während der Tagung (Getränke außer Tee und Kaffee sind selbst zu zahlen). In der Broschüre zum FREItag 2017 findet Ihr das Anmeldeformular (PDF, 187 kb), Anmeldeschluss ist am Montag, 9. Oktober 2017.

Zurück zur Programmübersicht

Termine

Oktober 2017

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
 
 
 
 
 
15
 
 
 
18
 
 
 
21
 
22
 
 
 
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 

Seminare

Ausstellungen

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.