Diese Kolleg*innen führen den DJV in den nächsten zwei Jahren: Anne Webert, Katrin Kroemer, Frank Überall, Harald Stocker, Philipp Blanke, Mariana Friedrich, Mika Beuster
Foto: Werner Siess

BJV-Landesvorstand

DJV-Verbandstag 2021, 7. bis 9. November in Bochum

Delegierte wählen Frank Überall erneut als Vorsitzenden und Anne Weber als stellvertretende Vorsitzende

München, Bochum, 05.11.2021

+++ Dienstag, 09.11.: DJV-Pressemitteilung:Plädoyer für starken Rundfunk

+++ Dienstag, 09.11.: DJV-Pressemitteilung: Journalismus: Gemeinnützigkeit anerkennen

+++ Montag, 08.11.: DJV-Pressemitteilung: Übergriffe: Medienhäuser in der Pflicht
Die Sicherheit von Journalistinnen und Journalisten bei der Berichterstattung muss spürbar verbessert und die Pressefreiheit in vollem Umfang gewährleistet werden. Jegliche Gewalt gegen Berichterstatter ist zu verurteilen. Diese Forderung an Gesetzgeber und Sicherheitsbehörden erheben die 200 Delegierten des DJV-Verbandstags in Bochum.

+++ Montag, 08.11.: Harald Stocker wurde als Beisitzer in den Vorstand des DJV gewählt. Weitere Ergebnisse und Details.

+++ Montag, 08.11.: Die freie Journalistin Anne Webert aus Dießen am Ammersee wurde als stellvertretende Vorsitzende mit 169 Ja-Stimmen (jeweils sieben Nein-Stimmen und Enthaltungen) gewählt, als weiterer Stellvertreter wurde Mika Beuster gewählt (144 Ja- und 16 Nein-Stimmen, 20 Enthaltungen), der bisher als Beisitzer agierte. Als Schatzmeisterin wählten die Delegierten erneut Katrin Kroemer, die Journalistin erhielt 130 Ja- und 27 Nein Stimmen, 24 Kolleg*innen enthielten sich.

+++ Montag, 08.11.: Der freie Journalist und Hochschulprofessor Frank Überall steht für weitere zwei Jahre an der Spitze des Deutschen Journalisten-Verbands (siehe auch DJV-Pressemitteilung). Die Delegierten des DJV-Verbandstags in Bochum bestätigten ihn am heutigen Vormittag in seinem Amt. Der 50-jährige Kölner steht bereits seit 2015 an der Spitze von Deutschlands größter Journalistenorganisation.

+++ Sonntag, 07.11.: Weitere Informationen und Links finden Sie bei Twitter – der Hashtag lautet #DJV21.

+++ Sonntag, 07.11.:DJV-Pressemitteilung: DJV-Verbandstag: Kritik an der Regierung

+++ Sonntag, 07.11.: DJV-Video (4:32 Min.) zum Jahresrückblick 2020-2021.
Viel ist passiert in den vergangenen zwölf Monaten: Feiern, Preise, Diskussionen, Kämpfe, Jubiläen – und immer noch eine Pandemie. Viel Spaß beim Anschauen!

+++ Sonntag, 07.11.: DJV-Pressemitteilung: Tageszeitungen: DJV fordert 4,8 Prozent

+++ Freitag, 05.11.: DJV-Pressemitteilung: Über die Arbeit der Investigativredaktion der Ippen-Mediengruppe informiert Redaktionsmitglied Marcus Engert die Delegierten des DJV-Verbandstags am Nachmittag des 7. November, ab 15.15 Uhr

Der DJV wird auf seinem diesjährigen Verbandstag in Bochum vom 7. bis 9. November 2021 einen neuen siebenköpfigen Bundesvorstand wählen.

Der freie Journalist und Journalismus-Professor Frank Überall, seit 2015 Bundesvorsitzender des DJV, stellt sich erneut zur Wahl. Auch zwei Kolleg*innen aus Bayern haben angekündigt, dass sie für ein Amt im Bundesvorstand kandidieren werden.

Neben der Vorstandswahl stehen zahlreiche Anträge und Resolutionen im Mittelpunkt des Verbandstags, zu dem 200 Delegierte aus den 16 DJV-Landesverbänden nach Bochum kommen. Aus Bayern werden 38 Delegierte an dem Verbandstag teilnehmen.

Herausragende Themen sind gewalttätige Übergriffe auf Medienschaffende und die Lage des Journalismus und insbesondere der Freien im zweiten Jahr der Corona-Pandemie. Ein weiteres Thema werden neue Ansätze in der Tarifpolitik für die Durchsetzung gewerkschaftlicher Anliegen sein.

Weitere Informationen zum Verbandstag finden Mitglieder im DJV-Intranet.

Wir werden auf der BJV-Website und in den sozialen Netzwerken über den Verbandstag berichten. Der Hashtag lautet #DJV21.

Schlagworte:

#DJV21

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.