Gesamtsieger

Sven Hoppe:
Gläserner Landtag

Corona-Auflagen auch im Bayerischen Landtag: Durch Plexiglasscheiben spucksicher voneinander getrennt, verfolgen die 205 Abgeordneten am 30. Oktober 2020 die Regierungserklärung von Ministerpräsident Markus Söder (CSU), in der er die von den Ländern beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie verteidigt. Zuvor tagte der Bayerische Landtag nur in halber Besetzung. Nun sieht es im Plenum ein bisschen so aus wie in einem Call-Center.

Sieger Bayern - Land & Leute

Alessandra Schellnegger:
Frei-Bier

Endlich Frei-Bier für alle: Am 12. Mai 2021 darf in Bayern die Außengastronomie wieder unter Hygieneregeln bis 20 Uhr öffnen. Vor dem Münchner Hirschgarten ist ein Container-Testzentrum eingerichtet, um spontane Besuche des Biergartens zu ermöglichen. Je nach Inzidenz brauchen die Gäste neben Abstandsregel und dem Tragen des Mund-Nasenschutzes auch einen negativen Testnachweis, um mit Personen außerhalb des eigenen Hausstandes einkehren zu dürfen.

Sieger Kultur

Matthias Merz:
Stillstand

Das Kulturzentrum im ehemaligen Elektrizitätswerk Erlangen zählt mit rund 250.000 Besuchern im Jahr zu den großen regionalen Veranstaltungszentren. Während der Corona-Pandemie finden dort zeitweise keine Konzerte statt. Ein Veranstaltungstechniker arbeitet am 7. Mai 2021 im leeren Saal des E-Werks. Foto aus der Serie „Stillstand“.

Sieger Serie

Werner Bachmeier:
Homeoffice

Heimarbeit war gestern. Im Homeoffice ist auf beschränktem Raum im Dreiklang von Job, Familie und Freizeit Kreativität gefragt. Küche oder Wohnzimmer werden zum mobilen Arbeitsplatz, wo oft gleichzeitig auch noch die Kinder betreut werden müssen oder für die Fitness trainiert wird. Der Fotograf hat über den Zeitraum eines Jahres eine Materialtechnikerin, einen Architekten, einen IT-Ingenieur, eine Buchhalterin und andere Menschen in ihrem Homeoffice-Alltag begleitet.

Sieger Sport

Sebastian Beck:
Tafel mit Taktik

Der TSV Böbrach e.V. (Landkreis Regen) ist im Herbst 2021 die schlechteste Fußballmannschaft Bayerns. In der A-Klasse belegt er mit Null Punkten und 1:179 Toren den letzten Platz. Die Taktiktafel im Vereinsheim bleibt am 5. September 2021 unbenutzt. Die Taktik der Mannschaft ist ohnehin ziemlich simpel: Es geht darum, die Zeitspanne zwischen zwei Gegentoren möglichst lang auszudehnen. Foto aus der Serie „TSV Böbrach“.

Sieger Tagesaktualität

Johannes Hauser:
Silvester im Lockdown

Lockdown an Weihnachten und Silvester 2020. Zwischen 21 und 5 Uhr gilt eine Ausgangssperre. Das Abbrennen von Pyrotechnik stellt keinen unabweisbaren Grund dar, die Wohnung zu verlassen. Es ist verboten, in der Öffentlichkeit Alkohol zu trinken. Und das wird kontrolliert. Kurz vor dem Jahreswechsel patrouilliert in Ingolstadt eine Streife der Polizei durch die menschenleere Innenstadt.

Sieger Umwelt & Energie

Erich Weichelt:
Baumbesetzung

Im Forst Kasten bei Neuried (Landkreis München) haben Demonstrierende am 9. Juni 2021 zwei Bäume besetzt, um gegen die drohende Rodung von knapp zehn Hektar Wald für den Kiesabbau zu protestieren. Der 32jährige Mathematik-Dozent Dr. Ingo Blechschmidt gibt vom Holzplateau in gut sieben Metern Höhe einer Reporterin des Bayerischen Rundfunks ein Interview. Zwei Tage später holen Spezialkräfte der Polizei Blechschmidt und einen weiteren Protestierer mit Leitern aus der luftigen Höhe und räumen das Baumhaus.

Sieger Newcomer Award

Sophie Linckersdorff:
Das Sorgenheim

Die Fotografin dokumentiert in ihrer im Mai 2021 in Landshut entstandenen Serie, wie Menschen unterschiedlichen Alters um Angehörige trauern, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben und daran verstorben sind. Christa Jones sitzt in ihrem Wohnzimmer und denkt an ihren Vater. Sie hat in einem Büchlein regelmäßig Notizen über seinen Gesundheitszustand gemacht. Hans Müller hält historische Aufnahmen seiner Mutter als letzte Erinnerungsstücke in Ehren. Sie infizierte sich im Seniorenwohnpark Landshut mit dem Corona-Virus. Marcel Steinert kümmert sich in seinem Elternhaus liebevoll um seinen gesundheitlich angeschlagenen Vater. Der Altenpfleger möchte ihn unter keinen Umständen in die Hände eines Heimes geben.

Pressefoto Bayern 2021

Pressefoto Bayern 2021

Die Sieger. Ihre Bilder.

Sven Hoppe gelang Bayerns Pressefoto des Jahres 2021
Film: Josef Häckler

Die Preisverleihung zum Wettbewerb Pressefoto Bayern fand am 30. März 2021 im Literaturhaus München statt – hier finden Sie die Preisträger*innen.

Die Sieger*innen des Wettbewerbs Pressefoto Bayern 2021:

Das Pressefoto des Jahres 2021
trägt den Titel „Gläserner Landtag“ und wurde von dem Münchner dpa-Fotografen Sven Hoppe aufgenommen. Das am 30. Oktober 2020 im Bayerischen Landtag aufgenommene Siegerbild zeigt den Plenarsaal im Münchner Maximilianeum. Nach der Montage von Plexiglasscheiben zwischen den Sitzen der Abgeordneten sieht es im Plenum ein bisschen so aus wie in einem Call-Center. In der Teleobjektiv-Aufnahme legt sich ein grafisches Muster der Glasscheibenkanten, an denen sich das Licht bricht, über die Szene. „Die perfekte Synthese aus Form und Inhalt“, urteilte die Jury. Das vom BJV gestiftete Preisgeld für den Gesamtsieg beträgt 2500 Euro.

Der freie Fotograf Werner Bachmeier aus Ebersberg gewann mit dem Titel „Homeoffice“ die Kategorie Serie. Er hat im Rahmen eines von der Verwertungsgesellschaft (VG) Bild-Kunst geförderten Projektes ein Jahr lang Menschen aus unterschiedlichen Berufen in ihrem Homeoffice-Alltag begleitet. „Die Sicht auf die Welt der provisorischen Wohnbüros fasziniert durch ihre Vielfalt und den Blick durchs Schlüsselloch“, urteilte die Jury. Der Sieger erhält als Preis eine Leica Kamera.

Freibier mit Schnelltest
In der Kategorie Bayern – Land & Leute siegte die überwiegend für die Süddeutsche Zeitung tätige freie Fotografin Alessandra Schellnegger aus München mit der Aufnahme Frei-Bier.Sie besuchte am 12. Mai 2021 den Münchner Hirschgarten, wo vor dem Biergarten ein Container-Testzentrum eingerichtet worden war, um spontane Besuche zu ermöglichen. Das Urteil der Jury: „Bayerische Biergarten-Gemütlichkeit vereint sich hier in einer großartig coolen, gestalterischen Komposition mit Science-Fiction“. Dieser Sonderpreis der Bayernwerk AG ist mit 1000 Euro dotiert.

Zum Jahreswechsel 2019/2020 begleitete der Fotograf und Redakteur des Donaukurier Johannes Hauser zwei Polizisten auf ihrer Streife durch die menschenleere Ingolstädter Ludwigstraße. Zwischen 21 und 5 Uhr galt dort eine Ausgangssperre. Und das wurde auch kontrolliert. „Diese Leere, die feierliche Beleuchtung und die beiden einsamen Polizisten symbolisieren in den Augen der Jury auf gespenstische Weise den Ernst der Lage“, urteilten die Juror*innen. Dieser Sonderpreis der Presseversorgung für die Kategorie Tagesaktualität ist mit 1000 Euro dotiert.

BR
-Interview mit Baumbesetzer in sieben Meter Höhe
Der für diverse Medien tätige freie Journalist Erich Weichelt aus Planegghat im Forst Kasten bei Neuried (Landkreis München) Bayerns erste Baumbesetzung dokumentiert und siegte in der Kategorie Umwelt & Energie. Demonstrierende haben am 9. Juni 2021 zwei Bäume bestiegen, um gegen die drohende Rodung von knapp zehn Hektar Wald für den Kiesabbau zu protestieren. Der 32-jährige Mathematik-Dozent Dr. Ingo Blechschmidt gibt vom Holzplateau in gut sieben Meter Höhe einer Reporterin des Bayerischen Rundfunk ein Interview. Das Urteil der Jury: „Schönes Licht, wunderbar komponiert und dabei herrlich absurd. Ein Bild zum Schmunzeln“. Dieser Sonderpreis der Bayernwerk AG ist mit 1000 Euro dotiert.

Auf der Suche nach Bayerns schlechtestem Fußballteam
Auf seiner langen Suche nach dem schlechtesten Fußballverein Bayerns ist Sebastian Beck, Ressortleiter der Bayernredaktion und Reporter in der Innenpolitik der Süddeutschen Zeitung, im September 2021endlich beim TSV Böbrach E.V. (Landkreis Regen) fündig geworden und hat mit seinem Foto die Kategorie Sport gewonnen.

Die Taktiktafel im Vereinsheim blieb bei seinem Besuch am 5. September 2021 unbenutzt, denn die Taktik der Mannschaft ist ohnehin ziemlich simpel: Es geht darum, die Zeitspanne zwischen zwei Gegentoren möglichst lang auszudehnen. „Das ist vordergründig weit weg vom Fußballplatz, aber auf bizarre und wunderbare Weise auch wieder ganz dicht dran. Ein ungewöhnliches Sportbild“, urteilte die Jury. Dieser Sonderpreis des Sparkassenverbandes Bayern beträgt 1000 Euro.

Der mit Schwerpunkt Porträt, Event und Reportagen für diverse Medien arbeitende freie Bildjournalist Matthias Merz aus Bamberg ist Sieger der Kategorie Kultur. Er besuchte am 7. Mai 2021 das Kulturzentrum im ehemaligen Elektrizitätswerk Erlangen. Während der Corona-Pandemie finden dort zeitweise keine Konzerte statt. Das Siegerfoto zeigt einen Veranstaltungstechniker im leeren Saal des E-Werks. Foto aus der Serie „Stillstand“. Die Begründung der Jury: „Die Szene beeindruckt durch ihren Surrealismus und die Strenge der Komposition“. Dieser Sonderpreis der Bayerischen Landesbank ist mit 1000 Euro dotiert.

Die jüngste Preisträgerin ist 21 Jahre alt
Sophie Linckersdorff
aus München gewann mit ihrer Serie „Das Sorgenheim“ den Newcomer Award 2021. Die Fotografin dokumentiert in ihrer im Mai 2021 in Landshut entstandenen Serie, wie Menschen unterschiedlichen Alters um Angehörige trauern, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben und daran verstorben sind. Sophie Linckersdorff studiert Fotodesign mit Schwerpunkt Bildjournalismus an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München. Mit 21 Jahren ist sie die jüngste Preisträgerin des Wettbewerbs Pressefoto Bayern 2021. Im Jahr 2020 gewann sie die Kategorie Bayern – Land & Leute. „Verlust und Trauer sind in der Arbeit der jungen Fotografin berührend eingefangen, ohne jeglichen Anflug von Voyeurismus“, begründete die Jury ihre Entscheidung. Das Preisgeld bei dem von der Presseversorgung gestifteten Newcomer Award beträgt 1000 Euro.

Die Jury hatte die Wahl unter mehr als 850 Bilder von Fotografinnen und Fotografen aus allen Medienbereichen und Regionen Bayerns, 121 Fotos gingen für den Newcomer Award ein.

Der zum 22. Mal vom BJV ausgerichtete Wettbewerb Pressefoto Bayern würdigt die Arbeiten von Bildjournalist*innen, die das Zeitgeschehen im Bild festhalten und damit aussagekräftige Dokumente über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus schaffen. Gleichzeitig will der BJV damit Aufmerksamkeit auf die schwieriger werdenden Arbeitsbedingungen für feste und vor allem freie Pressefotograf*innen lenken.

Maria Goblirsch

Der Jury gehörten in diesem Jahr an:

Ausstellungstermine

Ausstellungen zu Pressefoto Bayern 2021 können Sie 2022 besuchen:

  • bis 9. Mai: Museum für Industriekultur, Nürnberg
  • 20. Mai bis 6. Juni: Antoniersaal Memmingen
  • 1. Juni bis 15. Juli: Energiewelt, Lechwerke Augsburg
  • 20. Juni bis 10. Juli: Jubiläum der Bayernwerk AG, Regensburg
  • 16. September bis 15. Oktober: Kurhaus, Bad Füssing

Weitere Termine werden folgen. 

Der BJV dankt den Unterstützern des Wettbewerbs Pressefoto Bayern 2021:
Dem Bayerischen Landtag, der Bayerischen Landesbank, der Bayernwerk AG, CEWE, dem Flughafen München, der Himmer GmbH Druckerei und Verlag, der Leica Camera AG, der Presseversorgung, der PicDrop GmbH sowie dem Sparkassenverband Bayern.

Die Ausgezeichneten

Alle Bilder im Überblick

Gesamtsieger

Sven Hoppe

Sieger Bayern - Land & Leute

Alessandra Schellnegger

Sieger Serie

Werner Bachmeier

Sieger Sport

Sebastian Beck

Sieger Umwelt & Energie

Erich Weichelt

Sieger Kultur

Matthias Merz

Sieger Tagesaktualität

Johannes Hauser

Sieger Newcomer Award

Sophie Linckersdorff