Gesamtsieger

Johannes Hauser:
Das höchste der Gefühle

Nach der Corona-bedingten Auszeit findet 2022 wieder das Ingolstädter Pfingstvolksfest statt. Zum ersten Mal dabei: Der Bayern-Tower, ein Kettenkarussell, das einem Maibaum nachempfunden ist und bei dem sich die Passagiere in über 90 Metern Höhe um die zentrale Achse drehen. Am 4. Juni 2022 kommt dieses Paar sich und dem Himmel ein Stück näher.

Sieger Bayern - Land & Leute

Bernd Feil:
Bis zum Mond

Es ist Vollmond-Nacht. Der Mond steht am 11. September 2022 scheinbar unmittelbar hinter dem Karussell im Skyline Park von Rammingen (Landkreis Unterallgäu). In den Gondeln des 150 Meter hohen „Allgäu-Fliegers“, der als höchstes Flugkarussell der Welt beworben wird, kann man in dieser Nacht bis zum Mond und zurück fliegen.

Sieger Kultur

Sven Hoppe:
Der Herbst trägt Maske

Carollina Bastos wärmt sich vor einer Probe des Märchenballetts „Cinderella“ im Münchner Nationaltheater auf. Dort ist die brasilianische Tänzerin bei der Premiere als „Herbst“ in den Vier Jahreszeiten zu sehen. Die Proben finden am 11. November 2021 unter strengen Auflagen statt. Aus der Serie „Staatsballett während Corona“.

Sieger Serie

Sebastian Beck:
Becoming Jesus

42. Passionsspiele in Oberammergau. Frederik Mayet ist nach 2010 erneut einer von zwei Jesus-Darstellern. Vor den Fotoaufnahmen für das offizielle Buch wird er am 20. März 2022 auf­ wendig gestylt. In der Garderobe konzentriert er sich vor dem Auftritt. Nur noch die Schuhe anziehen, dann ist das Kostüm fertig. Mayet wartet darauf, dass das Blut ein­ getrocknet ist. Für einen Moment scheint er bereits in seiner Rolle zu versinken. Nachdem ihm die Blutkrone aufgesetzt worden ist, föhnt die Maskenbildnerin das Gesicht mit dem Blick des gemarter-
ten Heilands trocken. Damit das Blut auch frisch aussieht, wird Mayet noch am Kreuz nachgeschminkt.

Sieger Sport

Christof Stache:
Luftiger Salto

Über den Dächern der Stadt München lassen BMX-Freestyler bei den European Championships 2022 in München schwierigste Tricks spielerisch leicht aussehen. Der Isländer Ryan Henderson zeigt am 13. August auf der Rasenfläche des Olympiabergs einen Backflip. Im Hintergrund ist die Frauenkirche zu sehen.

Sieger Tagesaktualität

Daniel Karmann:
Typisch Franke?

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) stammt aus Nürnberg. Ein waschechter Franke also. Doch irgendetwas scheint ihm bei der Eröffnung der Bayerischen Landesausstellung 2022, die unter dem Motto „Typisch Franken“ steht, nicht gefallen zu haben. Oder ließ man ihn etwa warten? Aufgenommen am 24. Mai 2022 in Ansbach.

Sieger Umwelt & Energie

Pia Bayer:
Drohnen-Aussaat

Alles Gute kommt auch hier von oben: Drohnen-Pilot Manuel Ursel bringt am 21. Juli 2022 über einem Getreidefeld im oberfränkischen Memmelsdorf die Saat aus. Bei diesem Bodenschutzprojekt soll ein immergrünes Feld geschaffen werden, um Boden und Pflanzen zu befähigen, in Zeiten der Trockenheit mit weniger Wasser auszukommen.

Sieger Newcomer Award

Jana Islinger:
Georgien im Aufbruch

Die Fotografin hat im April und Mai 2022 für eine Fotoreportage Georgien besucht. (Von links oben im Uhrzeigersinn): In den späten 1950ern baute die sowjetische Regierung große Wohnsiedlungen in Tiflis, Georgien, die heute von verschiedenen ethnischen Gruppen der Mittel- und Unterschicht bewohnt werden. Die Freiheit, die Frauen in Europa haben, werden wir nicht bekommen, solange wir nicht Teil davon sind, sagt die 17-jährige Anastasia. Jamse, Marina und Uliga, Flüchtlinge aus Abchasien, leben seit dem Krieg in einem verlassenen Hotel. Renata vor dem Technoclub Bassiano in Tiflis.

Sieger Europa

Florian Bachmeier:
Auf der Flucht

Ankunft von Flüchtenden aus Cherson auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Saporischschja, Ukraine. Ihr Bus war sieben Tage unterwegs und wurde mehrmals von russischen Einheiten zurück­ gewiesen. Die Route führte schließlich über die so genannte Volksrepublik Donezk, wo die Insassen eine Scheinexekution erdulden mussten.

Pressefoto Bayern 2022

Pressefoto Bayern 2022

Die Sieger. Ihre Bilder.

Das höchste der Gefühle
Johannes Hauser ist Gesamtsieger Pressefoto Bayern 2022  
Der Donaukurier-Redakteur und weitere acht Sieger*innen wurden im Bayerischen Landtag ausgezeichnet.

München, 28.11.2022 – Eine Jury des Bayerischen Journalisten-Verbandes (BJV) hat eine Aufnahme des Fotografen Johannes Hauser aus Ingolstadt zum Pressefoto des Jahres 2022 gekürt. Der 48-jährige Donaukurier-Redakteur erhielt ein Preisgeld von 2500 Euro.  
Das Siegerbild mit dem Titel „Das höchste der Gefühle“ zeigt ein junges Paar, das sich in einem Kettenkarussell küsst. Entstanden ist das Foto am 4. Juni 2022 beim Ingolstädter Volksfest im „Bayern-Tower“. Dabei handelt es sich um ein einem Maibaum nachempfundenes Karussell, bei dem sich die Passagiere in ihren Sitzen in über 90 Metern Höhe um die zentrale Achse drehen.

Preisgelder in Höhe von 11000 Euro
Am Montag wurden der Gesamtsieger des Wettbewerbs Pressefoto Bayern 2022 und die Siegerinnen und Sieger aus acht Kategorien im Bayerischen Landtag ausgezeichnet. Insgesamt wurden 11000 Euro an Preisgelder vergeben. Nach zwei Jahren Pause fand die Preisverleihung wieder im Senatssaal des Maximilianeums statt.
Bereits zum elften Mal wurde ein Newcomer Award ausgeschrieben. Die Jury hatte die Wahl unter mehr als 930 Fotos von Fotografinnen und Fotografen aus allen Medienbereichen und Regionen Bayerns, darunter 225 aus der Rubrik Newcomer Award. Es ist die zweithöchste Beteiligung in der Geschichte des Wettbewerbs.

Pressefotografen vor der Kamera
Der zum 23. Mal vom BJV ausgerichtete Wettbewerb Pressefoto Bayern würdigt die Arbeiten von Bildjournalistinnen und -journalisten, die das Zeitgeschehen im Bild festhalten und damit aussagekräftige Dokumente über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus schaffen. Gleichzeitig will der BJV damit Aufmerksamkeit auf die schwieriger werdenden Arbeitsbedingungen für feste und vor allem freie Pressefotografinnen und -fotografen lenken.

Aigner: „Tägliche Spitzenleistung verdient Anerkennung“
„Pressefotografinnen und -fotografen arbeiten das ganze Jahr, bei jedem Wetter, rund um die Uhr. Sie leisten großartige Arbeit unter schwierigen Bedingungen. Den Zeitdruck gab es immer, aber sie stehen auch unter wachsendem wirtschaftlichen Druck und geben dennoch nicht nach“, so Landtagspräsidentin Ilse Aigner in ihrer Rede. „Diese tägliche Spitzenleistung verdient Anerkennung und Wertschätzung. Vielen Dank für Ihre wertvollen Momentaufnahmen unserer Zeit.“

Die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs Pressefoto 2022 und ihre Bilder

Sieger Kategorie Serie
Sebastian Beck aus Penzberg. Titel: Becoming Jesus
In einem Langzeitprojekt hat der Ressortleiter der Bayernredaktion und Reporter in der Innenpolitik der Süddeutschen Zeitung die 42. Passionsspiele in Oberammergau begleitet. Sebastian Beck beschreibt in seiner Serie, wie Jesus-Darsteller Frederik Mayet vor den Fotoaufnahmen für das offizielle Buch der Passionsspiele am 20. März 2022 aufwendig gestylt wird. Unter den geschickten Händen der Maskenbildnerin wandelt sich der Darsteller zum gemarterten Heiland. Während das Kunstblut geföhnt wird und antrocknet, scheint er immer mehr in dieser Rolle zu versinken.  
Der Sieger erhält ein Preisgeld von 1500 Euro, gestiftet vom Bayerischen Journalisten-Verband.

Sieger Kategorie Bayern Land & Leute
Bernd Feil: Bis zum Mond
Und noch ein Kettenkarussell: Seit 30 Jahren berichtet Bernd Feil von allen sportlichen Großereignissen. Am Abend des 11. September 2022 faszinierte ihn ein Naturschauspiel, das er fotografisch festhielt: Der volle Mond stand scheinbar unmittelbar hinter dem Karussell im Skyline Park von Rammingen (Landkreis Unterallgäu). In den Gondeln des 150 Meter hohen „Allgäu-Fliegers“, der als höchstes Flugkarussell der Welt beworben wird, konnte man in dieser Nacht bis zum Mond und zurück fliegen.  
Dieser Sonderpreis der Bayernwerk AG ist mit 1000 Euro dotiert.
Bernd Feil: Bis zum Mond

Sieger Kategorie Europa
Florian Bachmeier aus Schliersee: Ukraine – auf der Flucht
De für verschiedene Medien tätige Fotograf reiste im Mai 2022 in die Ukraine und dokumentierte in Butscha, Saporischschja, Lviv und an anderen Orten das Leben und Leiden der Menschen. Das Siegerbild zeigt ein Mädchen nach der Ankunft von Flüchtenden aus Cherson auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Saporischschja. Ihr Bus war sieben Tage unterwegs und wurde mehrmals von russischen Einheiten zurückgewiesen. Ihre Route führte schließlich über die sogenannte Volksrepublik Donezk, wo die Insassen eine Scheinexekution erdulden mussten. Foto aus der Serie „Ukraine“.  
Dieser in Kooperation mit dem Europäischen Parlament ausgeschriebene Preis ist mit 1000 Euro dotiert.
en (Landkreis Unterallgäu). In den Gondeln des 150 Meter hohen „Allgäu-Fliegers“, der als höchstes


Sieger Kategorie Tagesaktualität
Daniel Karmann aus Nürnberg. Titel: Typisch Franke?
Der dpa-Fotograf berichtete am 24. Mai 2022 von der Eröffnung der Bayerischen Landesausstellung 2022 in Ansbach, die unter dem Motto „Typisch Franken“ stand. Am Rednerpult wartete Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU), der aus Nürnberg stammt, auf seinen Auftritt. Doch irgendetwas schien ihm nicht gefallen zu haben, wie seine Gesichtszüge zeigen. Ließ man ihn etwa warten? Karmann betitelte seine Aufnahme mit „Typisch Franke?“.  
Dieser Sonderpreis der Presseversorgung beträgt 1000 Euro.

Siegerin Kategorie Umwelt & Energie
Pia Bayer aus Untermerzbach: Drohnen-Aussaat
Die überwiegend für die Neue Presse Coburg und das Freie Wort Suhl tätige 34 Jahre alte freie Fotografin hat am 21. Juli 2022 ein Bodenschutzprojekt im oberfränkischen Memmelsdorf besucht, das gegen die zunehmende Bodenerosion helfen soll. Dort sähte ein Drohnenpilot Samen über einem Getreidefeld aus. So soll ein immergrünes Feld entstehen, das Boden und Pflanzen dazu befähigt, in Zeiten der Trockenheit mit weniger Wasser auszukommen.
Dieser Sonderpreis der Bayernwerk AG ist mit 1000 Euro dotiert.

Sieger Kategorie Sport
Christof Stache aus Eichenau: Luftiger Salto  

Der für Agence France Presse (AFP) arbeitende Fotograf berichtete am 13. August 2022 von den European Championships in München. Über den Dächern der Stadt München ließen BMX-Freestyler schwierigste Tricks spielerisch leicht aussehen. Der Isländer Ryan Henderson zeigte auf der Rasenfläche des Olympiabergs einen Backflip. Im Hintergrund des Siegerfotos ist die Frauenkirche zu sehen.
Dieser Sonderpreis des Sparkassenverbandes Bayern beträgt 1000 Euro.

Sieger Kategorie Kultur
Sven Hoppe aus München: Der Herbst trägt Maske   
In seiner Fotoserie hat der dpa-Fotograf Sven Hoppe am 11. November 2022 die unter strengen Corona-Auflagen stattfindenden Ballett-Proben zu „Cinderella“ im Münchner Nationaltheater festgehalten. Die Tänzerinnen und Tänzer mussten vor und nach ihrem Auftritt auf der Bühne Maske tragen. Das Siegerfoto zeigt Carolina Bastos („Herbst“) beim Aufwärmen. Foto aus der Serie „Staatsballett während Corona“.  
Dieser Sonderpreis der Bayerischen Landesbank ist mit 1000 Euro dotiert.

Siegerin Kategorie Newcomer Award
Jana Islinger aus München: Georgien im Aufbruch
Die 23-jährige Fotografin hat im April und Mai 2022 für eine Fotoreportage Georgien besucht und im Rahmen ihrer Bachelorarbeit den Aufbruch in diesem Land in Bildern dokumentiert. Sie reichte diese Arbeiten zum Newcomer Award ein. Sie porträtiert darin u.a. junge Frauen, die sich nach der Freiheit sehnen, die andere Frauen, deren Länder bereits in der EU sind, längst genießen.
Jana Islinger studierte Fotografie an der Hochschule München, sie gewann den Jugendfotopreis 2022. Ihre thematischen Schwerpunkte sind Porträt und Dokumentarfotografie. Derzeit arbeitet sie als freie Fotografin unter anderem für die Süddeutsche Zeitung.
Das Preisgeld bei dem von der Presseversorgung gestifteten Newcomer Award beträgt 1000 Euro.

Pressefoto des Jahres 2022
Johannes Hauser, Ingolstadt: Titel: Das höchste der Gefühle
Das Siegerbild mit dem Titel „Das höchste der Gefühle“ zeigt ein junges Paar, das sich in einem Kettenkarussell küsst. Entstanden ist das Foto am 4. Juni 2022 beim Ingolstädter Volksfest im „Bayern-Tower“. Dabei handelt es sich um ein einem Maibaum nachempfundenes Karussell, bei dem sich die Passagiere in ihren Sitzen in über 90 Metern Höhe um die zentrale Achse drehen. Nach der Corona-bedingten zweijährigen Auszeit fand erstmals wieder ein Volksfest in Ingolstadt statt.

Johannes Hauser studierte Soziologie und volontierte beim Donaukurier in Ingolstadt. Er arbeitet dort heute als Redakteur und Fotograf.
Der Preis für das Pressefoto des Jahres 2022 wird vom Bayerischen Journalisten-Verband gestiftet und ist mit 2500 Euro dotiert.

Der BJV dankt den Unterstützern des Wettbewerbs Pressefoto Bayern 2022: Dem Bayerischen Landtag, der Bayerischen Landesbank, der Bayernwerk AG, dem Europäischen Parlament, der Himmer GmbH Druckerei und Verlag, der Presseversorgung, der PicDrop GmbH sowie dem Sparkassenverband Bayern.

Die Ausgezeichneten

Alle Bilder im Überblick

Gesamtsieger

Johannes Hauser

Sieger Serie

Sebastian Beck

Sieger Sport

Christof Stache

Sieger Bayern - Land & Leute

Bernd Feil

Sieger Europa

Florian Bachmeier

Sieger Umwelt & Energie

Pia Bayer

Sieger Kultur

Sven Hoppe

Sieger Tagesaktualität

Daniel Karmann

Sieger Newcomer Award

Jana Islinger