FG Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Büro des Kommunikationsamts der Stadt Nürnberg, Hauptmarkt 6-8, 2. OG, 90403 Nürnberg

Der Christkindlesmarkt im Jahr 2023

Anschließend Glühweinumtrunk in „Liebermann’s Engelstreff“

Zeit:
Dienstag, 12. Dezember 2023 - 17:30 Uhr
Ort:

Büro des Kommunikationsamts der Stadt Nürnberg, Hauptmarkt 6-8, 2. OG, 90403 Nürnberg
(Eingang im Durchgang zum Plobenhof rechts direkt neben dem Gastrobetrieb „Provenza“)

Zu Gast bei der Stadt Nürnberg:

„Der Christkindlesmarkt im Jahr 2023“, Dienstag, 12. Dezember 2023, 17:30 Uhr.

Anschließend ab ca. 19:30 Uhr: Glühweinumtrunk in „Liebermann’s Engelstreff“.

 

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

 

der Nürnberger Christkindlesmarkt ist der weltweit wohl berühmteste Weihnachtsmarkt. Seine Geschichte reicht zurück bis ins 17. Jahrhundert. Jährlich strömen über zwei Millionen Menschen aus dem In- und Ausland auf den Markt rund um die Frauenkirche, um dieses einzigartige Flair in der Nürnberger Altstadt zu erleben. Eine Besonderheit neben der Kinderweihnacht ist zudem der „Markt der Partnerstädte“, bei dem die 22 Nürnberger Partnerkommunen, befreundete Städte und ausgewählte Regionen in jeweils eigenen Ständen ihre regionalen Spezialitäten anbieten – von Kaval (Griechenland) über Charkiw (Ukraine), Nablus (Palästinensische Gebiete) und Hadera (Israel), San Carlos (Nicaragua) oder Shenzhen (China) bis zu Venedig (Italien).

 

Welche Rolle aber spielt der Christkindlesmarkt als Wirtschaftsfaktor für die Stadt? Wie vermarktet die Stadt das Event auf ihren sozialen Kanälen? Wie viele Bewerber gibt es für die rund 150 Stände und wie werden diese vergeben? Nach welchen Kriterien wird das Nürnberger Christkind ausgewählt und welch himmlische Aufgaben hat es während seiner aktiven Amtszeit und in den Folgejahren zu erledigen? Dies und noch viel mehr werden wir bei unserem Besuch im Amt für Kommunikation und Stadtmarketing der Stadt Nürnberg erfahren. Direkt über dem Christkindlesmarkt. Und mit Blick auf das pulsierende Marktgeschehen.

 

Wir sind zu Gast bei unserem BJV-Kollegen Andreas Franke, dem Leiter des Amts für Kommunikation und Stadtmarketing der Stadt Nürnberg. Als weitere Gesprächspartner*innen werden uns begrüßen: Yvonne Coulin, Geschäftsführerin der Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg und Marco von Dobschütz-Dietl, Leiter Nürnberger Märkte und damit Organisationschef des Christkindlesmarktes. Hinzu kommen die beiden „Special Guests“, Barbara Otto (Christkind 2015/2016) und Doris Reinelt (Christkind 1987/1988). Sie werden berichten über ihre damaligen Amtszeiten und wie sich die Aufgaben des Nürnberger Christkindes im Laufe von zwei Jahrzehnten verändert haben.

 

Dazu laden wir herzlich ein am

 

Dienstag, den 12. Dezember 2023, 17:30 Uhr
Büro des Kommunikationsamts der Stadt Nürnberg, Hauptmarkt 6-8, 2. OG, 90403 Nürnberg

(Eingang im Durchgang zum Plobenhof rechts direkt neben dem Gastrobetrieb „Provenza“)

 

Im Anschluss daran treffen wir uns ab etwa 19:30 Uhr noch zu einem gemütlichen Glühwein-Umtrunk in „Liebermann’s Engelstreff“ neben dem Steakhouse „Block House“ bei der Frauenkirche. Auch wer an der Teilnahme an der Veranstaltung der Stadt Nürnberg verhindert sein mag, ist beim Umtrunk herzlich willkommen.

 

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Euch um Euere verbindliche Anmeldung für jeweils beide Treffen bis zum 11. Dezember 2023 unter: service@bjv.de.

 

Mit kollegialen Grüßen

 

Volker Figura, Caroline Hannig-Sachon, Isolde Kohl, Klaus Hommer

Vorstand Fachgruppe Presse-und Öffentlichkeitsarbeit

 

Dieter Germann, Beke Maisch, Jürgen F. Dennerlohr

Vorstand Bezirksverband Franken-Nordbayern

Termine

Februar 2024

M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
 
 
 
 

Seminare

Ausstellungen

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.