DJV Logo

Schmucke Reiter
Foto: Armin Weigel

Pressefoto Bayern

Schmucke Reiter im Alten Rathaus

Ausstellung Pressefoto Bayern 2014 zu Gast in Viechtach

Viechtach, 23.02.2015

Mehr als 900 Reiter pilgern jedes Jahr am Pfingstmontag von Bad Kötzting (Landkreis Cham) in die rund 700 Meter entfernte Nikolauskirche von Steinbühl. Der Bittgang im Sattel geht auf ein Gelöbnis aus dem Jahr 1412 zurück und zählt zu den ältesten Brauchtumsveranstaltungen Bayerns. Diese farbenfrohe Prozession hat der Fotograf Armin Weigel aus Straubing in seinem Bild festgehalten.

Weigels „Schmucke Reiter“ sind jetzt in der Ausstellung Pressefoto Bayern 2014 zu sehen, die bis zum 29. März 2015 im Alten Rathaus Viechtach gastiert. Dort werden rund 80 der besten Pressebilder abgelaufenen Jahres gezeigt, darunter auch einige Aufnahmen von Bildjournalisten aus der Region.

Der Viechtacher Bürgermeister Franz Wittmann freute sich bei der Eröffnung darüber, dass die weiß-blaue Bilderschau nun zum ersten Mal in seiner Stadt und im Bayerischen Wald gezeigt wird. Die Idee, die Ausstellung ins Alte Rathaus zu holen, sei im Sommer 2014 bei der Vernissage in der Sparkasse Deggendorf entstanden. In den historischen Räumen des ehemaligen Rathauses aus dem 17. und 18. Jahrhundert werden sonst wechselnde Kunst- und Geschichtsausstellungen präsentiert.

Es muss nicht immer München sein ...
Frei nach Simmel sagte die stellvertretende BJV-Vorsitzende Daniela Albrecht, über die Ausstellungstour: „Es muss nicht immer München sein.“ Die Redakteurin des Viechtacher Bayerwald-Bote betonte in ihrer Rede, wie wichtig es sei, die Arbeiten der Fotografen in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken. Mit dem Wettbewerb und der Ausstellung wolle der BJV deutlich machen, „welche wunderbare Arbeit unsere Pressefotografen heute leisten. Und das trotz der immer schlechter werdenden Arbeitsbedingungen“.

Qualität statt Knipserei
Das Spektrum der gezeigten Bilder sei sehr vielfältig. Während die einen umjubelte Events wie die Fußball-WM abbildeten, zeigten andere kleine, lokale Ereignisse wie einen Almabtrieb im Allgäu oder den Bad Kötztinger Pfingstritt. Was alle Bilder gemeinsam hätten sei, dass sie von Profis angefertigt wurden. Diese hätten ihr Handwerk gelernt und lieferten eine ausgezeichnete Qualität ab, was sie von „Knipsern“ oder Hobbyfotografen unterscheide.

„Sehen Sie sich die Bilder in Ruhe an und lassen Sie sie auf sich wirken“, forderte Daniela Albrecht die zahlreich erschienenen Gäste bei der Vernissage auf. Manche Details erkenne man oft erst auf den zweiten oder gar dritten Blick. Als Beispiel nannte die BJV-Vorsitzende das Foto „Keine Wohnmobile“ von Bernd Feil, das fünf nebeneinander aufgereihte Kühe von hinten zeigt. Erst beim genaueren Hinsehen erkenne man im Hintergrund ein Schild, das an dieser Stelle das Parken von Wohnmobile untersagt – nicht aber das Abstellen von Kühen nach dem Almabtrieb.

Alle Bilder, alle Termine
Die BJV-Bilderschau ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr im Alten Rathaus, Stadtplatz 1 zu sehen. Vom 26. Februar bis 30. März zeigt der Flughafen München im Terminal 2 die besten Aufnahmen aus 2014 sowie die Gesamtsieger der Wettbewerbe 2005 bis 2014. Danach sind Nürnberg und Aschaffenburg die nächsten Stationen der Ausstellungstour. Weitere Orte und die Termine erfahren Sie jeweils aktuell auf der BJV-Website, dort können Sie auch alle Bilder betrachten und den Katalog durchblättern und runterladen (PDF).

Maria Goblirsch

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.