bjvuverlag_jimalbrightfoto_260215_85.jpg

Funkhaus des Bayerischen Rundfunks in München | Foto: Jim Albright
Wie sollen feste Freie beim Bayerischen Rundfunk künftig vertreten werden? Personalrat oder eigene Vertretung, lautet die zentrale Frage
Foto: 
Jim Albright

FG Rundfunk | Bayerischer Rundfunk

„Echte Rechte für feste Freie beim BR?“

Diskussion mit Vertretern des BR, der Medienpolitik und des BJV am 15.11., 19 Uhr, in München

Zeit:
Dienstag, 15. November 2016 -
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Ort:

Bayerischer Rundfunk, Großer Sitzungssaal, Haus 4, 1. OG,
Eingang Hopfenstraße, 80335 München

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

rund 1500 feste freie Mitarbeiter arbeiten regelmäßig für die Programme des Bayerischen Rundfunks. Unsere Kolleginnen und Kollegen berichteten live aus Griechenland und Italien über die Flüchtlingskrise, produzieren morgens um fünf Wirtschaftsnachrichten für B5 oder drehen wissenschaftliche Dokumentationen im Schneesturm auf der Zugspitze. Auch in den Redaktionen geht nichts ohne die Kolleginnen und Kollegen mit 12a Status. Sie planen Sendungen, nehmen Beiträge ab oder stehen im Studio vor der Kamera.

Doch eine gesetzlich verankerte Personalvertretung hat es für die festen Freien in der fast 70-jährigen Geschichte des BR als Anstalt des öffentlichen Rechts nie gegeben. Im Entwurf zur Änderung des Bayerischen Rundfunkgesetzes, das Ende des Jahres im Landtag in die zweite Lesung geht, ist nun erstmals eine Vertretung der freien Mitarbeiter vorgesehen.

Doch wie genau sollen feste Freie vertreten werden? Personalrat oder eigene Vertretung, lautet die zentrale Frage, die wir mit Vertretern der Medienpolitik, des Bayerischen Rundfunks und des BJV diskutieren wollen. Und zwar am:  

Dienstag, 15. November 2016, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr im
Bayerischen Rundfunk, Großer Sitzungssaal, Haus 4, 1. OG,
Eingang Hopfenstraße, 80335 München

Auf dem Podium diskutieren:

  • Thomas Kreuzer, Rundfunkrat, Fraktionsvorsitzender der CSU im Bayerischen Landtag.
  • Prof. Dr. Michael Piazolo, Freie Wähler, Vorsitzender des Ausschusses Wissenschaft & Kunst im Bayerischen Landtag
  • Prof. Dr. Albrecht Hesse, Stellvertretender Intendant und juristischer Direktor des BR
  • Jutta Müller, Geschäftsführerin des Bayerischen Journalisten-Verbands (BJV)
  • Andrea Roth, Vorstand Fachgruppe Rundfunk im BJV, feste freie Mitarbeiterin des BR.

Es moderiert Harald Stocker, Vorsitzender Fachgruppe Rundfunk im BJV.

Mit kollegialen Grüßen

Harald Stocker
Vorsitzender Fachgruppe Rundfunk

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 14. November 2016 per E-Mail an: fg-rundfunk@bjv.de

BJV-Newsletter abonnieren!

Hier können Sie unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an. Das System sendet an diese Adresse einen Link, mit weiteren Informationen zum Abschluss der Anmeldung.